108 carbon/A/SE

Das System
Der Cressington Carbon Coater 108carbon/A/SE baut auf dem Carbon Coater 108carbon/A auf. Der Carbon Coater 108carbon/A/SE mit seiner Ø 150 mm Probenkammer ist auch für größere Proben geeignet. Bezüglich der Kohlebeschichtung weist er die gleichen technischen Spezifikationen und Vorteile wie der 108carbon/A auf.

Der Carbon Coater kann, wie der 108auto/SE Sputter Coater, optional mit RPT (Rotary Planetary Tilting) Planetengetriebetisch oder RT (Rotary Tilting) Rotationstisch ausgestattet oder nachgerüstet werden.
Diese Tische erhöhen die Qualität der Beschichtung und ermöglichen dadurch strukturfreie, gleichmäßige Beschichtungen bei minimaler Probenbelastung.

Als weiteres optionales Zubehör sind Rezipienten mit unterschiedlichen Höhen erhältlich. Die verschiedenen Probentische und Rezipienten können beim 108caron/A/SE jeder Zeit nachgerüstet werden.

Für sehr anspruchsvolle Probenbeschichtung (TEM-, STEM-Bereich oder zur EBSD-Analyse) ist jedoch der Turbo Carbon Coater 208carbon vorzuziehen.

Bradley-Bedampfungskopf
Die spezielle Form der Kohlestäbe in den Cressington Carbon Coatern gewährleistet – im Gegensatz zu den Systemen vieler anderer Hersteller – eine gleichmäßigere Verdampfung der Kohlestäbe und dadurch länger eine konstante Beschichtung der Proben.



108 family: 

108manual | 108auto | 108auto/SE | 108carbon/A | 108carbon/A/SE | Dual-System | Zubehör


Stichpunkte
  • Baut auf Cressington 108carbon/A auf
  • Ø 150 mm statt Ø 120 mm Rezipient
  • Planetengetriebetisch oder Rotationstisch (optional)
  • Schichtdickenmonitor MTM-10 (optional)
  • Rezipienten mit unterschiedlichen Höhen (optional)
  • Auch nachträglich kombinierbar mit dem Carbon Coater 108auto/SE mittels Dual-Kit (optional)
  • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis